News

Nürnberg hofft mit Alushi auf den Aufstieg

 

Nachdem Nürnberg die letzte Saison als Drittplatzierter in der zweiten Liga abgeschlossen hat, hofft die Mannschaft nun auf einen Aufstieg in die erste Liga; es wäre das erste Mal seit drei Jahren. Der Wechsel von Enis Alushi könnte dem 1.FC Nürnberg tatsächlich zum Aufstieg verhelfen. Alushi hat 2004 im U19-Kader der EM gespielt und ist derzeit Mitglied der Nationalmannschaft des Kosovos. Nachdem er zwei Jahre beim FC St. Pauli gespielt hat, wechselt er nun ins Grundig-Stadion. Mit 167 Einsätzen in der deutschen Zweitliga und acht Toren bringt der 30-Jährige genügend Erfahrung mit.

 

Nürnberg gilt auf Betway mit einer Quote von 7/1 derzeit als dritter Aufstiegs-Favorit. Stuttgart und Hannover führen die Wetten mit 5/2 und 9/2 an. Da die Qualifikationschancen diese Saison realistisch sind und Nürnberg beim letzten Mal dem Aufstieg mit einer Niederlage gegen Eintracht Frankfurt nur ganz knapp entgangen ist, dürfte die Mannschaft motiviert in die neue Saison starten.

 

Dass die Quoten für Nürnberg auf Betway recht gut stehen, hat sicherlich auch damit zu tun, dass Edgar Salli aus Monaco ins Team wechselt und auch Jakub Sylvestr sowie Willi Evseev zurückkehren, nachdem sie an andere Mannschaften ausgeliehen worden waren. Der vielversprechendste Neuzugang ist aber wohl Flügelstürmer Tobias Kempe, der aus Darmstadt nach Nürnberg wechselt. Trotz einer enttäuschenden letzten Saison mit seinem bisherigen Team gilt er als der Hoffnungsträger, den die Mannschaft braucht. Mit wenig Veränderungen im Rest der Mannschaft hat Nürnberg eine erfolgreiche Vorsaison hinter sich gebracht und hat fünf Spiele gewonnen.

 

Alois Schwartz ist Nürnbergs neuer Manager und ersetzt damit René Weiler, der nach Belgien wechselt. Der Deutsche hofft nun, dass Guido Burgstaller auch in dieser Saison wieder möglichst viele Tore erzielt. Der Österreicher hatte zuletzt dreizehn Mal gepunktet und gilt auf Betway als einer der Favoriten für den Titel des Torschützenkönigs 2016/17.

 


^