1970/71: Die Anfänge der FC-Damen

 


1971 entstand in Humprechtshausen beim Festzug zur 25-Jahrfeier des dortigen Sportvereins obiges Bild von der ersten Damenmannschaft aus Gerolzhofen.
Damals waren mit von der Partie (von links):
Christa Lorey, Ruth Wagner (heute Hoffart), Rita Hofmann (Bendel), Elke Ebing, Helga Werbinek (bereits verstorben), Ingrid Seufert, Brigitte Wagner (Schön), Wally Schad mit der Spielführerbinde (später Fuchsenberger, ebenfalls bereits verstorben) und Margit Schulz (Tantaro)

1970/71  FC-Damen der 1. Stunde
1971 entstand obiges Bild der FC-Damenmannschaft in Humprechtshausen beim Festzug zur 25-Jahrfeier des dortigen Sportvereins. Der VfB Humprechtshausen nahm wie Gerolzhofen als einer der ersten Vereine in Unterfranken am Spielbetrieb für Fußballdamen teil. Die FC-Damen wurden auf Anhieb Herbstmeister. Die Gründung der Damenfußballabteilung erfolgte am 3. November 1970. Der damalige Trainer der 1. Mannschaft, Heinz Wendrich, erklärte sich bereit, die ersten Trainingseinheiten zu übernehmen. Die Trikots und Fußballschuhe hatten sich die Spielerinnen übrigens selbst gekauft.
Das erste Pflichtspiel
Im 1. Pflichtspiel traf man wieder auf den VfB Humprechtshausen. Es kam zur Revanche für den 2:1 Sieg der FC -Damen beim Osterturnier in GEO. Die Damen, die damals antraten: Inge Werbinek aus Dingolshausen im Tor, Maria Schärf, Ingrid Köstler, Elke Kestler, Elke Scheurer, Rita Hofmann, Helga Werbinek, Mechthild Dittmann, Ingrid Seufert, Charlene Schömig, Brigitte Wagner, Christa Lorey (aus Stadelschwarzach), Elke Ebing, Wally Schad und Margarete Schulz.
Die Trainer der ersten Stunde
Der erste offizielle Trainer der Fußballdamen der ersten Stunde beim FC GEO war übrigens unser Ludwig Bauer, der bekanntlich schon seit vielen Jahrzehnten als Schiedsrichter und Lehrwart der Schiedsrichtergruppe Gerolzhofen für den FC am Ball ist.
Wie kommt ein Schiedsricher zu diesem Job? Ludwig Bauer war zum damaligen Zeitpunkt Trainer der 2. Jugendmannschaft und in den Augen der Vorsitzenden Karl Greß und Karl Kern der „richtige“, weil vertrauenswürdige Mann, denn zum Aufbau der Damenmannschaft brauchte man eben eine Trainer.Ludwig Bauer trainierte die Mannschaft übrigens von Herbst 1970 bis Sommer 1971. Ihn löste Rudolf Ebing ab, der bis dahin als Betreuer fungierte hatte und dessen Tochter mitspielte.
Der erste offizielle Auftritt der Damen
Der erste Auftritt der Damenmannschaft im Steigerwaldstadion überhaupt war am Ostermontag, dem 12. April 1971, mit fast 3 000 Zuschauern bei einem Damenturnier. Es siegte Schraudenbach, vor dem FC GEO, Humprechtshausen und Untersteinbach. Obiges Foto entstand, wie berichtet, im Sommer 1971 beim Gegenbesuch der Gerolzhöferinnen in Humprechtshausen.
Die Polizei beim Damen-Training
Bereits im Herbst 1970 trainierten die Damen unter Ludwig Bauer in der Schulturnhalle am Lülsfelder Weg. Damals kam übrigens die Polizei zum Damen-Training. Der Grund: Interessierte Jugendliche kletterten auf dem Dach herum, um dem Training zu zuschauen. Hausmeister Göbel hatte daraufhin die Polizei gerufen, da er annahm, es handele sich um Einbrecher.
Wer kann uns noch mehr zu der damaligen Mannschaft berichten und beispielsweise das Rätsel lösen, wo die Trikots geblieben sind?
Bitte melden!  kontakt@fcgerolzhofen.de
Das Bild stellte uns Willi Stahl zur Verfügung. Die Informationen stammen zum Großteil von Ludwig Bauer. Vielen herzlichen Dank dafür. Für Text und Recherchen zeichnet Norbert Vollmann verantwortlich. Alle Rechte beim Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

^