Herzlich Willkommen auf der Webseite des FC Gerolzhofen.

Auf den FC Gerolzhofen ein dreifaches HippHipp Hurra, HippHipp Hurra, HippHipp Hurra

Latest Blog Posts

Unsere 1. Mannschaft spielt am Samstag 21.05. um 16 Uhr gegen den VFL Volkach/DJK Rimbach Unsere 2. Mannschaft spielt am Sonntag um 15 Uhr in Michelau gegen die SG Castell/Wiesenbronn

Unsere AH spielen heute am 14.05. um 17 Uhr in Michelau gegen SV Mühlhausen/Schraudenbach Unsere 1. Mannschaft spielt Sonntag um 15 Uhr gegen Sömmersdorf. Spielort: Geldersheim

Unsere 2. Mannschaft spielt am Samstag um 18 Uhr in Michelau gegen Abtswind III / Geesdorf II

  Teilnehmer: 36 Tische: 9 1. Platz Rolf Lukas 2. Platz Bernd Müller 3. Platz Sebastian Hauck  

Letztes Heimspiel gegen den VFL Volkach – Stadionheft online

Unsere 1. Mannschaft spielt am Samstag 21.05. um 16 Uhr gegen den VFL Volkach/DJK Rimbach

Unsere 2. Mannschaft spielt am Sonntag um 15 Uhr in Michelau gegen die SG Castell/Wiesenbronn

pdf24_zusammengefügt

AH mit Heimspiel in Michelau – 1. Mannschaft Sonntag gegen Sömmersdorf – Spielort: Geldersheim

Unsere AH spielen heute am 14.05. um 17 Uhr in Michelau gegen SV Mühlhausen/Schraudenbach

Unsere 1. Mannschaft spielt Sonntag um 15 Uhr gegen Sömmersdorf. Spielort: Geldersheim

Stadionheft online – Samstag Heimspiel um 16 Uhr gegen Abtswind II

Unsere 2. Mannschaft spielt am Samstag um 18 Uhr in Michelau gegen Abtswind III / Geesdorf II

pdf24_zusammengefügt-1

Waddlturnier ein voller Erfolg

 

Teilnehmer: 36

Tische: 9

1. Platz Rolf Lukas

2. Platz Bernd Müller

3. Platz Sebastian Hauck

 

Einladung zur Mitgliederversammlung am Freitag, den 06.05.2022 um 19:00 Uhr in der Stadiongaststätte

 

Tagesordnung – 6.5.2022

Begrüßung

Totenehrung

Bericht der Vorstandschaft

Kassenbericht 2021

Entlastung

Berichte der Abteilungen

Ernennung Ehrenamtsbeauftragter und Kassenprüfer

Ehrungen, Wünsche und Anträge

 

Heimspiel heute fällt aus

Das heutige Heimspiel gegen Eisenheim/Wipfeld fällt aus.

Grund: Witterung

Bereits am Mittwoch wird die Partie nachgeholt. Also gleich in den Kalender eintragen: Mittwoch, 13.04.2022, 18:15 im Steigerwaldstadion

Stadionheft online – Kreisliga-Heimspiel gegen Eisenheim/Wipfeld – Samstag, 16 Uhr

  1. Mannschaft – Samstag, 16 Uhr im Steigerwaldstadion
  2. Mannschaft – Sonntag, 15 Uhr in Michelau gegen SG Schönbach/Siegendorf
pdf24_zusammengefügt

traditionelles Waddlturnier findet wieder an Karfreitag statt – Gemma? raus!

Am 15.4. – Karfreitag – findet im FCG-Stadion das traditionelle Waddl-Turnier statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste. Es gibt insgesamt ca. 15 Tische, rechtzeitiges Erscheinen von Vorteil. Startgebühr 5 Euro. Gewinn wird unter den Plätzen 1-3 ausgespielt.


KEINE Voranmeldung möglich – einfach rechtzeitig Erscheinen – begrenzte Plätze!
Selbstverständlich ist für eine gute Verpflegung gesorgt. Es gibt Käse- und Fischbrötchen und ein leckeres Krautheimer Pilsner. Wahlweiße auch Hefe, in Oberbayern Weißbier genannt, oder einen leckeren Schnaps. Auch Zuschauer sind herzlich willkommen.

Pflegeaktion auf dem Gelände des FCG – Helfer gesucht – jedes Mitglied/Nichtmitglied kann sich hier einbringen

Pflegeaktion Stadiongelände am Samstag, 09.04. (9.00 – 14.00 Uhr) Es wird ein Hänger benötigt um das abgesägte Holz zu transportieren. Freiwillige können sich dort einfinden oder vorab einen der Vorstände kontaktieren.

Ansgar Willacker

Adam Schendzielorz

Bernhard Pfaff

oder ein anderes FCG nahes Mitglied

Historisches Bildmaterial von Ludwig Bauer inkl. Autogrammen von Fussball-Legenden

Ludwig Bauer hat der FCG Redaktion einige historische Bilder zur Verfügung gestellt. Um dieser der Nachwelt

zugänglich zu machen, werden sie auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Stolze Jungs mit dem Bomber der Nation – Gerd Müller – Bild aus 1969 – unten links: Ludwig Bauer
Entwurf und Planung Architekt H. Eger, Gerolzhofen.
Rückseite mit Unterschriften von: Fritz Walter,
Josef “Sepp” Herberger – Trainer der Weltmeistermannschaft 1954

FCG rüstet weiter auf – Torwarttrainer aus Hirschfeld kommt zur neuen Saison

Unser Trainer-Team für die Saison 22/23 steht: 


Stefan Nöthling (aktuell als Spielertrainer in Hirschfeld tätig) übernimmt gemeinsam mit Domi Schmitt in der kommenden Spielzeit das Ruder unserer 1. Mannschaft. Unterstützt werden die beiden von Torwarttrainer Medet Aydin, der aktuell noch in Hirschfeld das Tor hütet.
Männer, wir freuen uns auf euch💪❤🤍

v.l.: Ansgar Willacker (Vorstandsvorsitzender), Stefan Nöthling (Trainer 22/23), Dominik Schmitt (Trainer 22/23), Medet Aydin (Torwarttrainer 22/23), Sebastian Hauck (Abteilungsleiter)

Stefan Nöthling ergänzt Trainerteam des FC Geo


Die Planungen des FC Gerolzhofen für die kommende Saison laufen auf Hochtouren. Nachdem Dominik Schmitt (aktuell Co-Trainer) bereits als Cheftrainer für die Saison 22/23 bekanntgegeben wurde, steht jetzt die nächste Personalie fest.

Stefan Nöthling, aktuell Spielertrainer beim Bezirksligisten Hirschfeld, wird Schmitt im Trainerteam unterstützen. “Mit Stefan Nöthling haben wir es geschafft, einen erfahrenen Spieler und Trainer nach Gerolzhofen zu holen. Wir sind überzeugt, dass er unsere Mannschaft sowohl auf als auch neben dem Platz weiterbringen kann,” freut sich Abteilungsleiter Sebastian Hauck über die Neuverpflichtung.

Schmitt und Nöthling kennen sich bereits aus gemeinsamen Tagen beim FC Sand in der Bayernliga.

Online Weinprobe bei Rewe Götzelmann erhältlich – zwei Weinpaket zur Verfügung – Erlös geht an die Vereine!

Verkauf der beiden Weinpakete 1 und 2 bei Rewe Götzelmann in Gerolzhofen

Ab sofort startet die zweite Verkaufsaktion der Weinprobenpakete der Online-Weinprobe im Rahmen des Weinfestes Gerolzhofen bei Rewe Götzelmann in Gerolzhofen. Am besten, man kauft gleich beide Pakete und genießt doppelt. Der Erlös aus den Weinpaketen geht direkt an die am Weinfest beteiligten Vereine. „Wir unterstützen diese Aktion sehr gerne!“, so Günter Götzelmann.

Zwei virtuelle Weinproben, sieben Winzer, fünf Vereine, zwei Weinpakete mit jeweils 6 Flaschen Frankenwein laden zum Genießen und kurzweiligen Treffen ein. Besonders in der aktuellen Situation kann man gemütlich zuhause eine oder gar zwei Weinproben im Kreise von Freunden oder der Familie genießen. Dazu müssen die Weingenießer lediglich in Youtube am besten auf einem Smart TV einen der beiden Filme pro Weinprobe starten. Dazu kann man fränkische Leckerbissen genießen, den Infos der Winzer, der Vereine oder besonderer Persönlichkeiten, die mit dem Gerolzhöfer Weinfest verbunden sind, lauschen. Das Tempo wird durch die Zuschauer selbst bestimmt – einfach durch die Betätigung der Pausentaste oder der Abspieltaste.

Bürgermeister Thorsten Wozniak ist begeistert von der Möglichkeit, gemütlich zuhause die Weine mit den entsprechenden Infos zu genießen. „Ich danke allen Beteiligten dieser Online-Weinproben, insbesondere auch der Weinfestleitung mit Beate Glotzmann und Erich Servatius. Wir hoffen alle, dass wir nächstes Jahr wieder ein Weinfest im Herzen der Stadt feiern können.“

Das „Weinfest Gerolzhofen“ ist das größte Fest in der Stadt Gerolzhofen im Jahreslauf. 2021 musste es aufgrund der Corona-Pandemie schon zum zweiten Mal abgesagt werden. Damit das Fest und seine tiefe Verwurzelung innerhalb des Stadtlebens nicht in Vergessenheit geraten, wurden in diesem Jahr im August an insgesamt 4 Terminen Online-Weinproben angeboten. Dafür wurden zwei unterschiedliche „Weinpakete“ mit je 6 Flaschen à 0,75 Liter Frankenwein gepackt, die man in der Tourist-Information Gerolzhofen und im Modehaus Iff verkauft hatte.

Erstellt wurden die Online-Weinproben durch den Weinbauverein Gerolzhofen und gefördert wurden sie durch den Verfügungsfonds „Soziale Stadt“.

Weinprope 1
Hier der youtube-Link zum Mitschnitt der Online-Weinprobe 1 vom 14. August 2021

https://www.youtube.com/watch?v=jeDr_ysjoys
Mitschnitt von Torsten Feig, Clips von Sergej Chernoisikov

Hier der youtube-Link zum Film ohne die Kommentare der beiden Weinfestleiter
https://youtu.be/VxjTxF6kEfY
Clips von Sergej Chernoisikov

Weinprobe 2
Hier der youtube-Link zum Mitschnitt der Online-Weinprobe 2 vom 13. August 2021
https://www.youtube.com/watch?v=yP1ndEg4EHU
Mitschnitt von Torsten Feig, Clips von Sergej Chernoisikov

Hier der Link zu den Clips ohne Kommentare der beiden Weinfestleiter
https://youtu.be/UygS5wiA80k
Clips von Sergej Chernoisikov

1. Platz für den FC Gerolzhofen in der U11 Gruppe Schweinfurt 9-2021

Den 1. Platz in der U11 (E-Jugend) Gruppe Schweinfurt 9-2021 erzielte der FC Gerolzhofen am Ende der Herbstrunde.

Die Trainer David Schütze und Bernard Pfaff waren sehr zufrieden mit den Leistungen ihres Teams.

Alle 7 Spiele hat die Mannschaft erfolgreich gewonnen. Mit 50 geschossenen Toren und nur 12 Gegentoren war der 1. Platz des FC Gerolzhofen gesichert.

Jetzt freut sich die Mannschaft schon auf die bevorstehende Saison im Frühjahr.

Rotes Kreuz sucht Mitarbeiter für Schnellteststelle in Gerolzhofen

Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht.

Bezahlung 15-20 Euro pro Stunde.

2G Regelung in der Stadiongaststätte – kein Einlass ohne Nachweis inkl. Ausweis

Aufgrund der dramatischen Entwicklung des Infektionsgeschehens
in den vergangenen Tagen hat die Bayerische Staatsregierung
erneut eindringliche Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-
Pandemie beschlossen:

Ab sofort gilt in der Gastwirtschaft die sogenannte 2G
Regelung. Zugang haben demnach nur noch geimpfte und
genesene Personen. Ein entsprechender Nachweis muss
mitgeführt werden und kann jederzeit kontrolliert
werden.

Wir unterstützen den Weg der Bayerischen Staatsregierung, um die
hohe Infektionsdynamik einzudämmen und hoffen auf Verständnis,
Einsicht und Unterstützung unserer Mitglieder.
Die beschlossenen Maßnahmen gelten ab sofort bis auf Weiteres!

Die Vorstandschaft

Impfbus beim FC Gerolzhofen am 19.11. von 18-20 Uhr – Booster Impfung möglich unabhängig vom Alter!


Zum 2. Mal macht der Impfbus beim FC Gerolzhofen halt. Am 19. November
kommt ein Impfteam des Impfzentrums Schweinfurt. Geimpft wird von 18.00 –
20 Uhr im Nebenraum der Gaststätte.


„Mittlerweile sind bereits viele Erwachsene geimpft. Daher wollen wir diesmal
versuchen gezielt Kinder und Jugendliche anzusprechen, sich impfen zu lassen“,
sagt Vorstand Ansgar Willacker. „Um das Pandemiegeschehen einzudämmen,
sollten so viele Menschen wie möglich geimpft sein. Nachdem seit einiger Zeit
auch Kinder und Jugendliche geimpft werden können, wollen wir das natürlich
gerne unterstützen“.


Vom Impfzentrum Schweinfurt gibt es dazu folgende Informationen:
Bei Erstimpfung von 12 bis einschl. 15 Jahre muss mindestens ein
Erziehungsberechtigter dabei sein und eine Formlose Vollmacht des anderen
Elternteils/Erziehungsberechtigten vorlegen – dies entfällt, soweit dies nur bei
einem Elternteil (Versterben, alleinige Sorgerecht) ist. Hierfür ist allerdings ein
Nachweis notwendig.

Eine Booster Impfung ist möglich, Alter egal. Es müssen nur noch 5 Monate
seit der letzten Impfung vergangen sein.


Bei Zweitimpfung von 12 bis einschl. 15 Jahre ist keine Anwesenheit eines
Elternteils mehr notwendig. Eine formlose Vollmacht beider
Erziehungsberechtigter genügt.
Bei Erst- und Zweitimpfung ab 16 Jahren ist keine Vollmacht der
Erziehungsberechtigten notwendig.


In allen Fällen sollten sich Eltern und Kinder ausweisen können. Zudem soll
(soweit möglich und vorhanden) der Impfpass des Kindes mitgeführt werden.
„Wir hoffen, dass sich möglichst viele Kinder und Jugendliche, aber natürlich
auch Erwachsene impfen lassen. Jeder geimpfte hilft, das Pandemiegeschehen
einzudämmen und ein Höchstmaß an Sicherheit zu geben“.

Stadionheft für das letzte Heimspiel online – 2. Mannschaft übernimmt das Vorspiel

Heimspiel 1. Mannschaft am Samstag, 13.11. um 14 Uhr gegen TSV Grettstadt

2. Mannschaft: Vorspiel um 12 Uhr gegen Lindach/Kolitzheim

B-Klasse: Sonntag um 12 Uhr in Fürnbach/Dankenfeld

Ausgabe-9

Stadionheft für das Spiel gegen Wülfershausen/Burghausen – Spielerinterview: Jo Göbel, J. Schmidt, Ali Kraus, Dondon Schmitt – 2. Mannschaft im Derby am Sonntag!

  1. Mannschaft: Heimspiel am 30.10. um 14 Uhr gegen Wülfershausen/Burghausen
  2. Mannschaft: Heimspiel am 31.10. um 14 Uhr in Michelau gegen SG Dingolshausen/Rügshofen
  3. U19 Heimspiel um 12 Uhr in Gerolzhofen gegen TSV Abtswind

Stadionheft Ausgabe 8

Heft-8

Würdigung von langjährigen Vorstandsmitgliedern – knapp 150 Jahre Ehrenamt beim FC Gerolzhofen

Ansgar Willacker, Karl Bauer, Kurt Lembcke


Bei der Mitgliederversammlung des FC 1917 Gerolzhofen war bei 1. Vorstand Ansgar
Willacker doch eine deutliche Erleichterung zu spüren, als nach den Wahlen wieder alle
Vorstandsposten besetzt waren. Gleichzeitig bedauerte er natürlich, dass er die Mitglieder,
die nicht mehr zur Wahl antraten, verabschieden musste.


Die Schatzmeisterin Hermine Seubert trat dem Verein 1999 in einer schwierigen Zeit bei
und übernahm sofort das Amt des Platzkassiers, das sie sich mit Anita Rösch teilte. Bis
2005 begrüßte sie so bei den Heimspielen die Zuschauer. 2001 ernannte sie die
Vorstandschaft zur stellvertretenden Schatzmeisterin. Da sie in den letzten Jahren ihrer
Zeit als Stellvertreterin eigentlich die komplette Arbeit der Schatzmeisterei übernehmen
musste, wählte sie die Mitgliederversammlung 2011 zur Schatzmeisterin. Diese Position
übte sie bis heute, also 10 Jahre lang aus. Nach über 20-jähriger Vereinsmitgliedschaft
und ebenso langer Funktionärstätigkeit, gab sie das Amt nun an Markus Schmid ab.


Auch Kurt Lembcke, den 2. Vorstand, musste Willacker verabschieden. Lembcke war von
2004 bis 2015 Betreuer der damaligen Seniorenelf des FC Gerolzhofen. 2006 übernahm
er zusätzlich noch das Amt des Schriftführers. Hier regelte er den gesamten Schriftverkehr
für den Verein, sowie den Schriftkontakt zu den Sponsoren, erstellte die Rechnungen,
Einladungen und fertigte Protokolle und Statistiken an und führte durch die Tagesordnung
bei den Jahreshauptversammlungen. 2015 schied er aus dem Amt aus. Damit aber nicht
genug. Zusätzlich war er von 2007 bis 2014 auch als Betreuer und Trainer im
Jugendbereich tätig. Nach einer FC-Pause sprang er 2018 nochmals in die Presche und
unterstützte Ansgar Willacker als 2. Vorstand, der Posten des 3. Vorstand blieb damals
leider vakant. Seine Zuverlässigkeit, Geradlinigkeit, Genauigkeit und Loyalität schätzte
jeder im Verein. Als Organisator von Touren und Veranstaltungen der MB-Abteilung, bleibt
er dem Verein aber erhalten. Das Amt des 2. Vorstands übernahm nun Adam
Schendzielorz.


Auch Karl Bauer, der die komplette Mitgliederverwaltung seit 1987 erledigte, wurde
verabschiedet. Zur Mitgliederverwaltung gehören neben dem Kassieren der
Mitgliedsbeiträge auch das Führen der Mitgliederlisten mit Eintritt und Verlassen des
Vereins, die Kontakte zu den Verbänden BfV und BLSV, und die Weitergabe von
Informationen dieser Verbände an die Vorstandschaft. Zusätzlich war Karl Bauer das
Gesicht des Weinfestes. Er organisierte die Weine bei den Winzern, half beim Aufbau, der
Installation und der Einrichtung der Weinfestbude. Außerdem sorgte er dafür, dass die
Bude jeden Morgen vom Leergut befreit und neu bestückt wurde, oftmals alleine. Wenn
mitten im der Nacht das Wechselgeld ausging, einfach Karl anrufen und es wurde erledigt.
Neben diesen Tätigkeiten begleitete er noch von 1987 bis 2001 und von 2004 bis 2007
das Amt des Schriftführers, sowie von 1997 bis 2001 das Amt des Schatzmeisters.
Schließlich hatte er noch von 2007 bis 2009 den Posten des VEAB inne. Insgesamt war
Karl fast 55 Jahre als Funktionär beim FC 1917 Gerolzhofen tätig und das in 34 Jahren
Mitgliedschaft. In seine großen Fußstapfen tritt nun Matthias Schärf.


Mit Karl-Heinz Mock verließ ein weiteres Urgestein im Funktionärswesen des Vereins die
Bühne. Seine „Karriere“ beim FC begann 1986 als stellvertretender Jugendleiter. Diese
Position hatte er bis 1993 inne, danach wechselte er von 1993 bis 1996 in den
Vereinsausschuss. Von 1999 bis 2006 beaufsichtigte er die Schatzmeisterei als
Kassenprüfer und parallel dazu begleitete er noch von 2001 bis 2006 das Amt des VEAB.
Als es in der Jugendleitung wieder einmal personell eng wurde, sprang Karl-Heinz in die
Presche und fungierte von 2011 bis 2017 erneut als stellvertretender Jugendleiter, und
übernahm nochmals von 2016 bis 2021 das so wichtige Amt des VEAB. Dieses Amt gibt er
nun weiter an Florian Scharf.


Schließlich wurde noch Jürgen Hept, der von 2015 bis 2021 den Spielausschuss leitete, in der Mitgliederversammlung verabschiedet. In dieser Position zeigte er sich
verantwortlich für den gesamten Spielbetrieb der ersten Mannschaft. Er führte
Personalgespräche mit den Spielern, bezog hier auch immer die U-19-Junioren mit ein,
und war aktiv bei der Trainersuche. Bei Heimspielen sorgte er dafür, dass alle Posten um
das Spielfeld besetzt waren. Notfalls sprang er selber ein. So war er bei der
Eintrittskontrolle, als Schiedsrichterbetreuer, als Leiter des Sicherheitsdienstes oder auch
als Stadionsprecher aktiv, oder sorgte dafür, dass diese Stellen besetzt waren. Für die
Belange der Mannschaft hatte er stets ein offenes Ohr und auch als Trainer und Betreuer
half er, wenn es eng wurde, aus. Nach sechs arbeitsreichen Jahren in dieser Position, gab
er das Amt nun weiter an Sebastian Hauck.

Text,Bild: Toni Niedermeier